CDU-Fraktion vor Ort in Leipzig

Do, 10. Dezember 2015

Zuerst gibt es zur Besichtigung der Asyl-Erstaufnahmeeinrichtung des Freistaates Sachsen auf dem Gelände der Leipziger Messe. Die Einrichtung wird durch das DRK-Sachsen betreut, hat eine Kapazität von 1.700 Plätzen und soll zum zentralen Erfassungs- und Verteilungszentrum für Flüchtlinge und Asylbewerber in Sachsen entwickelt werden.  

Anschließend ging es zum Gespräch mit der Geschäftsführung der Leipziger Messe: zur erfolgreichen Entwicklung der Unternehmensgruppe, zu anstehenden Herausforderungen und zu Perspektiven für die Zukunft. Die Leipziger Messe arbeitet aktuell auch bei Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern mit dem Freistaat Sachsen zusammen.  

Es ging sodann weiter zur Besichtigung des Gondwanalands im Zoo Leipzig und Gespräch mit dem Zoodirektor Jörg Junhold sowie Vertretern des Kuratoriums und des Fördervereins: zur Entwicklung, der aktuellen Situation und zurZukunft eines der artenreichsten Zoos Europas. 90 Prozent seiner Kosten erwirtschaftet der Zoo übrigens selbst. Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Frank Kupfer, und die Leipziger CDU-Abgeordneten im Sächsischen Landtag übernahmen eine Tierpatenschaft für einen schwarzen Brüllaffen im Zoo Leipzig.  

Dann ging es zur Besichtigung der Kongresshalle Leipzig und anschließend einem Gespräch mit Vertretern der Leipziger CDU-Stadtratsfraktion zum kommunalen Investitionsprogramm, dem kommunalen Finanzausgleich sowie zur aktuellen Asyl- und Flüchtlingspolitik.  

Abgerundet wurde der Tag mit der Besichtigung von "Lorenz Snack-World" - einem beeindruckenden sächsischen Unternehmen.