Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese sind für die grundlegende Funktionalität unserer Website erforderlich. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung und zum Betreiber der Seite im Impressum.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
cookiebar Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website

Ein Weihnachtsgruß

Wenn ich auf die letzten Monate zurückblicke, bin ich stolz auf dieses Land. Ich bin stolz auf die Menschen, die seit März versucht haben, trotz zahlreicher Auflagen unser wirtschaftliches, gesellschaftliches und kulturelles Leben aufrechtzuerhalten – mit viel Kreativität und Improvisationstalent, aber auch mit Disziplin und großem Verantwortungsbewusstsein für ihre Mitmenschen.

All das, was bisher geleistet wurde und noch geleistet werden muss, ist nicht selbstverständlich. Es ist nicht selbstverständlich, dass viele Menschen nicht ihrem gewohnten Beruf nachgehen können. Es ist nicht selbstverständlich, dass Großeltern auf Ihre Enkel verzichten müssen und dass private Feste hygienekonform gefeiert werden.

Es ist ein merkwürdiges Jahr, welches sich dem Ende neigt. Auch die Weihnachtstage werden bei vielen anders aussehen als sonst: Im kleinen Kreis suchen wir Besinnlichkeit und Ruhe mit unseren Familien und Freunden. Wir genießen die gemeinsame Zeit, erfreuen uns unserer Kinder und trauern um die Menschen, die dieses Jahr nicht mehr mit uns feiern können.

Ein Jahr, das nicht zuletzt für Familien aufgrund zahlreicher Einschränkungen eine Zumutung war. Für unsere Kinder, die nicht wie gewohnt mit ihren Freunden spielen konnten, für Eltern, die wochenlang Heimunterricht geben mussten und Großeltern, die ihre Enkel nicht oder nur aus der Ferne sehen durften. Allen, die diese Opfer erbracht und Solidarität geübt haben, gebührt großer Dank.

Dank gilt auch all denjenigen, die sich unermüdlich um Menschen in Not kümmern, unser Gesundheitssystem am Laufen halten und auch an den Feiertagen für unsere Sicherheit sorgen oder ihren Dienst dort tun, wo sie gebraucht werden.

Lassen Sie uns in den kommenden Tagen Kraft sammeln für die vor uns liegenden Aufgaben, neue Pläne schmieden und mit Optimismus in die Zukunft schauen. Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Ihr Christian Hartmann

Zurück