Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese sind für die grundlegende Funktionalität unserer Website erforderlich. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung und zum Betreiber der Seite im Impressum.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
cookiebar Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website

„Sachsen hat das beste Polizeigesetz verdient!“

CDU will bei BodyCams und Quellen-TKÜ nachbessern

Heute beschloss das Kabinett den Regierungsentwurf zum neuen Sächsischen Polizeigesetz.

Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Christian Hartmann: „Die heutige Entscheidung stärkt die Sicherheit in Sachsen. Wir werden diesen guten Entwurf nun im Landtag beraten, um die polizeilichen Befugnisse zur Gefahrenabwehr und zur Verhütung von Straftaten noch weiter zu verbessern.“

„Für uns als CDU sind dabei zwei Dinge zentral: Zum einen wollen wir den Einsatz von BodyCams in der Sächsischen Polizei noch gesetzlich verankern. Nicht zuletzt haben die jüngsten Ereignisse deutlich gezeigt, dass der Einsatz von Körperkameras zur Beweismittelsicherung immer notwendiger wird. Zudem ist es nur schwer vermittelbar, wenn BodyCams in allen anderen Bundesländern eingesetzt werden können – nur in Sachsen nicht!“

„Zum zweiten brauchen wir schlagkräftige Instrumente wie die „Online-Durchsuchung“ und Quellen-TKÜ. Nur so kann unsere Polizei mit den Entwicklungen im Bereich der Organisierten Kriminalität und der Cyberkriminalität Schritt halten und den meist international agierenden Tätern auf die Spur kommen.“

„Sicherheit ist heute ein komplexe staatliche Aufgabe, die moderne polizeiliche Befugnisse geradezu notwendig macht,“ betont CDU-Innenpolitiker Hartmann.

Zurück