Orang-Utan-Haus im Dresdner Zoo eröffnet

Es ist eröffnet: Das neue Orang-Utan-Haus im Dresdner Zoo wurde heute eröffnet. Publikumsliebling Toni und seine Daisy, der 2015 geborene Dalai sowie die beiden älteren Weibchen Djudi und Djaka haben nach Jahren des Wartens nun endlich ihr neues Heim beziehen können.

Der markante Rundbau wurde in den vergangenen drei Jahren für 22 Millionen Euro errichtet. Zehn Prozent der Bausumme wurden aus Spenden finanziert, darunter allein 650.000 Euro über den Zoo-Freunde Dresden e.V.

Bei uns Menschen würde es man wohl eine Bauherrengemeinschaft bezeichnen, die im neuen Haus wohnt. Denn hier sind nun ebenfalls die Riesenschildkröten, Glattotter, Binturongs, Netzpythons sowie diverse Echsen zuhause. In einer interaktiven Ausstellung erfahren die Besucher zudem viel über das Ökosystem Regenwald und die Lebensweise der Sumatra-Orang-Utans. Es gibt also bei einem Zoobesuch in Zukunft noch viel mehr zu entdecken als bisher schon.

Christian Hartmann zur Eröffnung: „Als Mitglied im Zoo-Freunde Dresden e.V. war es mir ein großes Bedürfnis, heute bei der Eröffnung dabei zu sein. Ich teile seit vielen Jahren die ausgeprägte Zoo-Leidenschaft meiner Söhne. (Oder teilen meine Söhne meine Zoo-Leidenschaft?) Das neue Orang-Utan-Haus ist eine echte Bereicherung für den Dresdner Zoo. Ich wünsche den Bewohnern viel Freude im neuen Heim und allen Zoo-Besuchern viel Freude beim Erkunden der neuen Attraktion.“

Zurück

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese sind für die grundlegende Funktionalität unserer Website erforderlich. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung und zum Betreiber der Seite im Impressum.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
cookiebar Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website