Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese sind für die grundlegende Funktionalität unserer Website erforderlich. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung und zum Betreiber der Seite im Impressum.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
cookiebar Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website

Schulen nach Ferien im Regelbetrieb

Am 31. August 2020 nehmen Sachsens Schulen weitgehend wieder ihren Regelbetrieb auf. So werden 485.000 Schüler zu Beginn des neuen Schuljahres an fünf Tagen in der Woche in ihren Klassen und Kursen nach den geltenden Stundentafeln und Lehrplänen unterrichtet – dies jedoch immer unter Einhaltung der Hygieneregeln wie regelmäßiges Händewaschen, Desinfizieren und Lüften. Auch an der täglichen Dokumentation aller in der Schule tätigen Personen wird festgehalten. Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert sind oder Symptome zeigen, dürfen nach wie vor die Schule nicht betreten.

Um schnell und sicher auf das Pandemiegeschehen reagieren zu können und eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, hat das Kultusministerium gemeinsam mit dem Sozialministerium sowie in Abstimmung mit den kommunalen Spitzenverbänden einen Vier-Stufen-Plan entwickelt. Dieser berücksichtigt die Neuinfektionen bezogen auf 100.000 Einwohner des Landkreises bzw. der Kreisfreien Stadt innerhalb von sieben Tagen. Kommt es in diesem Zusammenhang zu Quarantänemaßnahmen oder 14-tägigen Schulschließungen erhalten die Schüler Lernaufgaben für zu Hause.

Über die Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen entscheidet in Vollzug des Infektionsschutzgesetzes ausschließlich das örtlich zuständige Gesundheitsamt.

Zurück